Neugierzeit

  Startseite
    Bücher
    Bildende Kunst
    Theater u.ä.
    Filme
    Freizeitspaß
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Abonnieren
 



  Links
   Youtube Neugierzeit
   Linkblog Neugierzeit
   The way the cookie crumbles



http://myblog.de/neugierzeit

Gratis bloggen bei
myblog.de





Rappacinis Tocher (Musical)

Eine kleinere Musical-Produktion mit einer ungewöhnlichen (oder nur ungewohnten?) Kombination aus typischem Musical Gesang und eher rockiger Instrumentierung. Dies und die ansatzweise dramatisch-romantische Story haben dem Stück wohl auch die Beschreibung als "Gothic Musical" eingebracht.

Ein junger Mann schaut von seiner Studentenbude aus in einen Garten voll ungewöhnlicher Pflanzen. Dort entdeckt er eine schöne junge Frau. Und - oh wie überraschend - die beiden nehmen Kontakt auf, verlieben sich ineinander. Doch - oh wie überraschend - die Sache hat einen Haken in Form eines verrückten Vaters auf der Suche nach der Unsterblichkeit. Naja. Da schon Shakespeare alle großen Beziehungsdramen abgearbeitet hat, ist es ja auch schwer, eine originelle Konstellation zu schaffen.

Der Abend war unterhaltsam, live gespielte und gesungene Musik ist immer etwas besonderes, aber mir fehlten jene zwei bis drei eingängigen Ohrwürmer, die einem bei anderen Produktionen im Gedächtnis bleiben.

Der Delphi Showpalast war bei den derzeitigen frostigen Temperaturen etwas kühl. Warme Schuhe und ne dicke Strickjacke sind angebracht. Aber sonst eine nette Location mit Restaurant-artiger Bestuhlung und Bar im hinteren Bereich des Gastraums.

http://www.rappacini.de


2 Smilies: interessant, wenn man das Genre mag
27.1.10 21:56


Avatar 3D

Dieser unglaublich schön gestaltete Anderwelt-Dschungel in 3D hat mich völlig in seinen Bann gezogen. Ich möchte jede der leuchtenden Pflanzen noch einmal genau ansehen, die Bewegungen und Formen all der Tiere studieren und die tänzerische Grazie von Neytiri bewundern. Wenn es all das gäbe, dann könnte es so aussehen. Vertraut genug, um "echt" zu wirken, fremd genug, um zu faszinieren.

Die Storyline wurde mit der von Disneys "Pocahontas" verglichen und das hat wohl auch seine Berechtigung, denn viele der schönsten Heldengeschichten haben eine ähnliche Struktur: Ein Mann muss sich unter Fremden beweisen, um zu überleben und erlangt deren Anerkennung sowie auch die Liebe einer schönen Frau. Aber optisch so atemberaubend schön erzählt wurde diese alte Geschichte noch nie.

Der Film wird mit Sicherheit ein Meilenstein bleiben auf dem Weg von normalen 2D-Filmen in die 3D-Kinos wie auch in die schöpferischen Möglichkeiten der virtuellen Welt.

http://www.avatar-derfilm.de/


5 Smilies: Wow! Wunderschön gestaltet.
6.1.10 23:27


Outlander (DVD)

Der Film handelt von einem menschlichen Mann aus einer anderen Welt, der mit seinem Raumschiff auf der Erde strandet - aber der Erde zu Zeiten der Wikinger. Versehentlich hat er ein gefährliches, drachenartiges Wesen mitgebracht, das nun massenweise Menschen frisst. Gemeinsam mit den Wikingern und eben nur mit den Waffen dieser Zeit beginnt er, es zu bekämpfen.

Ein Film mit einem guten Action- und Spannungsfaktor und einem schön gruseligen Effekt-Biest. Der Hauptdarsteller ist eher ein "Stoneface", also ausdruckslos, was die feineren Gefühlsregungen angeht, aber das macht der Rest des Casts weitgehend wett.

Spoiler enthalten:
Die Story hat logische Schwächen, wie zum Beispiel die Geschwindigkeit, mit der die Wikinger Vertrauen zu dem Outlander fassen, mit der eine kleine Gruppe eine gewaltige Grube aushebt und gewaltige Mengen brennbaren Öls herbeischafft. Aber was solls, es geht nicht vordergründig um eine historisch korrekte Rekonstruktion sondern um einen Actionmovie. Und der ist allemal gelungen.

http://www.youtube.com/watch?v=ewBIp8uv58I


drei Smilies: sehenswert
6.1.10 10:37


Freizeitbad Reinbek

Eine kleine aber nach all den Jahren immernoch recht feine Schwimmhalle mit viel flacherem Wasser zum planschen und Spaß haben. Wer stur sportliche Bahnen schwimmen will, ist vielleicht in der Alsterschwimmhalle besser aufgehoben, aber wer wie wir immer mal 2 Stunden dort schwimmt, spielt und herumalbert, der hat seine Freude an der Badelandschaft. Der Aufenthaltsbereich "auf dem Trockenen" ist ein bisschen unfreundlich für heutige Verhältnisse, aber dafür ist der Eintritt mit 5 Euro pro Nase ohne Zeitbegrenzung auch moderat (gemessen an Hamburger Verhältnissen).

Ich hoffe nur, dass die Einsparungen der Kommunen nicht auch Reinbek treffen, denn die eher warme Wassertemperatur gefällt mir gerade jetzt im Winter gut.

http://www.freizeitbad-reinbek.de

Vier Smilies: Find ich richtig gut.

5.1.10 21:29


Dan Brown

Dan Brown ist ein Autor, der nach Rezept zu schreiben scheint: Man nehme einen Helden mit vielen beeindruckenden Fähigkeiten und Kenntnissen und ein paar sympathischen Schwächen. Hinzu füge man einen wahnsinnigen Bösewicht mit unheimlichen Helfern und eine oder mehrere hilfesuchende Personen.

Diese werden dann in drei grundlegenden Handlungssträngen auf einer Art Schnitzeljagd verfolgt. Das geschieht wie in einer Fernsehserie: Immer, wenn es spannend wird, endet ein Abschnitt und ein anderer wird aufgegriffen. Man muss weiterlesen, um zu erfahren, wie die Auflösung zum vorigen Abschnitt ist und tapst dabei schon in den Aufbau des nächsten Spannungsbogens.

Bisher gelesen und gesehen:

Sakrileg dt. (The Davinci Code) + Film
Illuminati dt. (Angels and Demons) + Film
Digital Fortress engl. (Diabolus)
The Lost Symbol engl. (Symbol)

Mein Favorit in Buchform ist dabei eindeutig "Illuminati", das ich in der deutschen Übersetzung gelesen habe. Bei der Komplexität des Buches musste der Film dagegen eine Enttäuschung sein, vor allem, was den im Buch so schillernden, charismatischen, intelligent gestalteten und faszinierend ausgeführten Charakter des "Camerlengo" angeht. (Mal ganz abgesehen davon, dass Tom Hanks in meinen Augen schon immer zu alt und zu verjammert war für die Darstellung des Robert Langdon.)

"The Lost Symbol" ist dagegen ein wahrer Abklatsch. Robert Langdon hat sich trotz all der dramatischen Erlebnisse aus den vorigen Büchern kein Stück weiter entwickelt. Er ist eher wieder degeneriert vom Helden zum hilflosen Bücherwurm. Noch heftiger als zuvor reagiert er wie ein aufgescheuchtes Huhn, als er erfährt, dass er Aufgaben lösen muss, um einen Freund aus den Händen eines Wahnsinnigen zu befreien. Robert Langdon, ein Mann, der einige Jahre zuvor (in der Buchversion von "Illuminati" ) geistesgegenwärtig und mutig aus einem fliegenden Hubschrauber gesprungen ist, mit einer Windschutzscheiben-Plane als Fallschirm? Seltsam.

Wie dem auch sei, die Sage um das geheime Wissen der Freimaurer und auch die "Noetic Science" bieten, wie zuvor der heilige Gral, Antimaterie und die Illuminati, ein so spannendes und gut recherchiertes Umfeld, dass die handelnden Personen dagegen in den Hintergerund treten.

Fazit: Trotz rezeptartiger Vorhersehbarkeit der Handlungen und Schwächen in der stringenten Charakterisierung mancher Personen werde ich wohl auch das nächste Dan Brown Buch wieder lesen. Ich bin schon gespannt, welchen Bereich aus Wissenschaft und Kultur er sich als nächstes vornimmt und bewundere die Verknüpfung von Recherche und Phantasie in seinen Büchern.

   
3 Smilies: lesenswert

5.1.10 18:17


[erste Seite] [eine Seite zurück]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung